Michael Post, o. T. WVZ 72-16-541, 2016, Fiberglas über Stahl . Acryl, 55 x 21 x 17 cm

Michael Post

Shine a Light

Wandobjekte

 

 

Herzliche Einladung zum Galeriekonzert
am Sonntag, den 7. Mai 2017, um 15.00 Uhr.

Neue Musik für Stimme und Flöte von John Cage, José Luis Torà, Nicolaus A. Huber, Luciano Berio und Henry Pousseur
mit Carola Schlüter (Sopran)
und Betty Nieswandt (Flöte, Kontrabassflöte)
 

Ausstellungsdauer
08.04. – 21.05.2017

 

 

 

Michael Posts Wandobjekte thematisieren die künstlerische Wirkung wechselseitig aufeinander bezogener farbiger Flächen. Ihnen liegen präzise geometrische Formen zu Grunde. Aus gekanteten und gelaserten Stahlblechen bestehend, werden sie mit Glasfaser laminiert und mit Acrylfarbe bemalt. Dabei zitieren opake Oberflächen leinwandartige Strukturen, die partiell an Tafelmalerei erinnern, während die belassenen, diffus spiegelnden Metalloberflächen ihr jeweiliges Gegenüber reflektieren. Weitere Werkgruppen aus Metall oder Holz wenden sich tetraedischen Strukturen zu, die räumlich-perspektivische Illusionen erzeugen.

Indem sie leicht oder verstärkt aus der Wand heraustreten, öffnen Michael Posts Objekte ihre plane Flächigkeit in den realen Raum. Diese plastische Präsenz wird durch den Lichteinfall und eine stark fluoreszierende Farbigkeit unterstützt, die leuchtende Verschattungen entstehen lässt. Auf verschiedenen Ebenen laden die raumgreifenden Flächen den Betrachter zum Perspektivenwechsel der eigenen Wahrnehmung von zweiter und dritter Dimension ein.

  • Michael Post o. T. WVZ 64 16 534 2016 Fiberglas über Stahl . Acryl
  • Michael Post o. T. WVZ 56 16 527 2016 Fiberglas über Stahl . Acryl 89 x 13 x 8 cm
  • Michael Post o. T. Wandobjekt Fiberglas über Stahl . Acryl
  • Michael Post o. T. WVZ 2 16 487 2016 Fiberglas über Stahl und Acryl

Michael Post, geb. 1952 in Wiesbaden, studierte an der Hochschule Rhein Main, Wiesbaden und der Universität Mainz. Seine Werke waren u. a. im Vasarely Museum Budapest / HU, Landesmuseum Wiesbaden sowie in den Kunstvereinen Zofingen / CH, Speyer, Frankenthal und Friedberg zu sehen. Neben weiteren Ausstellungen bei Charlotte Jackson Fine Art, Santa Fe / US und in den Galerien Multiple Art Zürich / CH, imprints Piégros-la-Clastre / FR, Lindner Wien / AT oder Mariette Haas Ingolstadt begleiten zahlreiche kuratorische Projekte seine künstlerische Tätigkeit. Michael Post lebt und arbeitet in Ippenschied.

Presse

Weser Kurier, 7. April 2017

Vernissage: Shine a Light

Der Künstler Michael Post eröffnet seine Ausstellung "Shine a Light“ mit künstlerisch aufeinander bezogenen Flächen. Darunter bemalte Werke auf Fiberglas über Stahl.

ganzer Artikel als PDF

Kreiszeitung, 6. April 2017

Farbe und Dimension - Michael Posts Wandobjekte

Wandskulpturen mit farbigen Schatten kommen in der Galerie Corona Unger zur Wirkung. In den Räumen an der Georg-Gröning-Str. 14 stellt die Galeristin morgen, Freitag, um 19 Uhr die neue Ausstellung ihrem Publikum vor.

ganzer Artikel als PDF

Schwachhausen Magazin, Ausg. März/April 2017

Michael Post – Shine a Light

Ausstellung in der Galerie Corona Unger

ganzer Artikel als PDF