Dieter Mammel, Sunny Boy, 2016, Acryl und Tusche auf Leinwand, 195 x 120 cm

Dieter Mammel

Limbo

Malerei

 

 

 

Herzliche Einladung zur Finissage
am Sonntag, den 31. Juli 2016, ab 15.00 Uhr
mit einem Rundgang durch beide Ausstellungen,
Sekt und Süßigkeiten.




Ausstellungsdauer: 21.05. - 31.07.2016


 

Dieter Mammel arbeitet mit Tusche auf der am Boden liegenden, nassen Leinwand. Durch Zeichnungen und Studien verinnerlicht er zuvor die Physiognomie der Motive, um schließlich einen Moment der Intimität zu schaffen, die auch seine Werke auf sensible Weise transportieren. Was aus der Ferne eindeutig wirkt, löst sich im Herantreten auf – jede Kontur verschwimmt in abstrakter Unbestimmtheit.

Die emotionale Intensität von Dieter Mammels Figuren nährt sich aus einem Kanon komplexer Gefühlsebenen. Häufig befinden sie sich in einem Schwebezustand – zwischen Traum, Fantasie, Sehnsucht und Wirklichkeit; Lachen, Weinen, Leben und Tod. Der Betrachter wird Teil einer aufwühlenden Bildwelt, der er sich kaum entziehen kann. Für einen Augenblick scheint das Gesehene der Vergänglichkeit entrissen – das aquarellartige Zerfließen der Darstellungen betont ihre unmittelbare Augenblicklichkeit, der konturverwischende Pinselstrich rückt sie zugleich in eine zeitlose Dimension. In dieser Balance verknüpft der Künstler Elemente von Vergangenheit und Gegenwart, Anonymität und individueller Nähe.

Dieter Mammel, geb. 1965 in Reutlingen, studierte an den Kunstakademien in Stuttgart und Berlin. Seine Werke wurden u.a. im Chelsea Art Museum New York / US, Osthaus Museum Hagen, Pera Museum Istanbul / TR, Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen, Kunstmuseum Bonn, Museum am Ostwall Dortmund, Leopold Hoesch Museum Düren und Museum der Universität Leningrad / RU ausgestellt, außerdem waren sie in der Kunsthalle Göteborg / SE, der Pinakothek in Athen / GR und der Albrecht-Dürer Gesellschaft Nürnberg zu sehen. Der Künstler wird von Galerien in Istanbul, London, Toronto und Wien vertreten. Er lebt und arbeitet in Berlin und Frankfurt a. M.

Presse

Bremen erleben! 19. Mai 2016

Dieter Mammel – Limbo / Malerei
Der Grenzgänger zwischen den Genres

Die Galerie Corona Unger stellt mit „Limbo“ die neuesten Werke von Dieter Mammel aus. Der Künstler verknüpft Elemente von Vergangenheit und Gegenwart, Anonymität und individueller Nähe.
ganzer Artikel als PDF

Kreiszeitung, 3. Juni 2016

„Limbo“ und Literatur – Lesung in der Galerie von Corona Unger

„Limbo“ – Unter diesem Titel zeigt die Galeristin Corona Unger gegenwärtig Arbeiten des Künstlers Dieter Mammel. In den Räumen der Galerie stehen am Sonntag, 5. Juni, dem Tag des „Kulturspaziergangs“, zudem Rundgänge und eine Lesung auf dem Programm.
ganzer Artikel als PDF

Eric Butcher, Ref., Öl und Harz auf Aluminium, 35 x 35 cm

Beyond Gravity II

Accrochage mit Sommergast Eric Butcher

Unsere Sommerausstellung abstrakter und figurativer Kunst findet in den oberen Etagen des Galeriehauses statt. Dabei korrespondiert Eric Butchers transparente Malerei mit neuen Werken aus dem Galerieprogramm. Unser diesjähriger Gastkünstler arbeitet auf oft mehrteiligen Aluminiumplatten, die zugleich als Malgrund und schimmernde Oberfläche seiner Bilder erscheinen. In Eric Butchers künstlerischem Schaffen ist die Lichtdurchlässigkeit des Farbauftrages wesentlich. Dafür gestaltet er Schichten aus Ölfarbe und Harz, die er mit einer scharfen Klinge reduziert, bis sich die verbliebenen Lasuren und Farbstrukturen zu einer durchscheinenden Flächeneinheit verbinden. Die Addition übereinander liegender Farbwerte und metallisch irisierender Bildebenen ergibt Farbkörper von außerordentlicher Klarheit und Strahlkraft.

"Die Oberfläche ist eine unendlich differenzierte – entsprechend der Sensibilität, die daran entlang gleitet." (Dieter Wellershoff)

  • Eric Butcher, PR 677 (Chronicle), 2015, Öl und Harz auf Aluminium, 25 x 33 cm
  • Eric Butcher, Ref 105 (II), 2003, Öl und Harz auf Aluminium, 35 x 70 cm
  • Eric Butcher, PR 710, 2015, Öl und Harze auf Aluminium, 4teilig, 54 x 15 cm

Eric Butcher, geb. 1970 in Singapur, lebt und arbeitet in Oxfordshire / GB. Seine Werke werden von internationalen Galerien wie Toomey-Tourell, San Francisco / US und H Project Space, Bangkok / TH vertreten, außerdem waren sie u.a. bei Anderson & Gold, London / GB, Vertigo London, Hirschl Contemporary, Glasgow / GB und The Acorn Gallery, Liverpool / GB ausgestellt sowie in den Universitäten Norwich, Bournemouth und Lincoln / GB, der Guildhall, Cambridge / GB, Shoreditch Town Hall, London, im Portland House, Malvern / GB und House of William Blake, London.

Veranstaltungshinweise
Donnerstag, 14. Juli 2016, 18.00 – 22.00 Uhr
Apéro/l’Art - Rundgang durch die Ausstellungen und Aperitif
Sonntag, 31. Juli 2016, 15.00 Uhr Dieter Mammel im Gespräch - zur Finissage der Ausstellungen mit einer Führung durch das Galeriehaus, Sekt und Süßigkeiten

Ausstellungsdauer
26. Juni - 31. Juli 2016

Bitte beachten Sie: Galerieferien im August.