Michael Post

Michael Post

Biografie

1952 geboren in Wiesbaden
1972-1976 Studium der bildenden Kunst, Hochschule Rhein Main
1980-1981 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Mainz
2001 Balmoral-Stipendium der Kulturstiftung des Landes Rheinland-Pfalz
  Installation aus der Werkgruppe der Bivalenzen in der Industrie und Handelskammer, Wiesbaden
2005 1. Preis Skulpturenpark Mörfelden-Walldorf
2009 Wandinstallation für den Kabinettsaal in der Staatskanzlei Mainz Rheinland-Pfalz

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017 Shine a Light, Galerie und Kunstkabinett Corona Unger
2016 vicissitudes of color, Charlotte Jackson Fine-Art, Santa Fe / US
  Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
2013 Festung Ehrenbreitstein, Koblenz (mit Heiner Thiel)
  colours of space, Galerie Mariette Haas Ingolstadt (mit Heiner Thiel)
  colours of space, Charlotte Jackson Fine-Art, Santa Fe / US (mit Heiner Thiel)
  Au-delà des corps idéaux, imprints-Galerie, Piégros-la-Clastre / FR
2011 Sonnabend Galerie, Hofheim
  Galerie La Ligne, Zürich / CH (mit Gerhard Doehler)
  Something in between, Galerie Lindner, Wien / AT (mit Heiner Thiel)
2010 Haus Metternich, Koblenz
  Wall Pieces und Projekte für den öffentlichen Raum, Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund der Europäischen Union, Berlin (mit Heiner Thiel)
2009 Room to move, Galerie La Ligne, Zürich / CH (mit Heiner Thiel)
2006 In a silent dialoge, Charlotte Jackson Fine-Art, Santa Fe / US
  In a silent dialogue, Städtische Galerie Mörfelden-Walldorf
2005 Wandstücke, Galerie Wosimsky, Gießen (mit Gerhard Frömel und Thomas Vinson)
2004 Gallery Sonja Roesch, Houston / US
  Kunstverein Frankenthal
  Für meine Freunde, Michael Post c/o Peter Wesner, Wiesbaden
2001 Gallery Sonja Roesch, Houston / US
2000 Bivalenzen, Landesmuseum Wiesbaden