Zeitgenössische Kunst in Bremen

Galerie

Galerie und Kunstkabinett Corona Unger wurde im Januar 2012 gegründet. Das ausgesuchte Programm umfasst national bekannte und vielfach ausgezeichnete Künstler wie Siegfried Kreitner, Christofer Kochs oder Bim Koehler, die hier erstmals in Bremen gezeigt werden. Internationalität bringen die Gemälde des argentinischen Künstlers Fernando X. González, die konstruktiven Skulpturen von Denis Pondruel (FR) und die minimalistischen Werke von Cecilia Vissers (NL) ein.

In wechselnden Ausstellungen werden aktuelle Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie gezeigt. Regelmäßige thematische Veranstaltungen und eine wissenschaftlich fundierte Kunstberatung (Art Consulting) begleiten die Ausstellungen. Als Besonderheit bietet die Galerie Kunstvermietungen (Art Rent) an. Im Rahmen des Kunstkabinetts, wo Grafik, Aquarelle oder Zeichnungen präsentiert werden, steht "Das kleine Format" im Zentrum der Betrachtung. 

 

  • Ausstellungsansicht
  • Ausstellungsansicht
  • Ausstellungsansicht
  • Ausstellungsansicht
  • Ausstellungsansicht
  • Ausstellungsansicht

Kunstberatung . Kunstvermittlung . Kunstvermietung

In einem efeuumrankten Altbremer Haus gelegen, strahlen die Räumlichkeiten von Galerie und Kunstkabinett Corona Unger eine persönliche und kunstaffine Atmosphäre aus. Hier kann in der Begegnung mit originalen Kunstwerken eine unmittelbare Wahrnehmungsqualität erfolgen.

Durch facettenreiche Ausstellungen und thematische Rahmenprogramme - z.B. Lesungen, Künstlergespräche - sowie eine kompetente Betreuung werden ideale Voraussetzungen für den Beginn oder die Erweiterung einer persönlichen Kunstsammlung geschaffen.

  • Ausstellungsansicht
Corona Unger

Corona Unger ist seit über zehn Jahren als Kunsthistorikerin tätig. Nachdem sie zunächst im musealen Bereich aktiv war, leitete sie anschließend von 2007 bis 2011 das Kunstkabinett im Haus Paula Becker, Bremen. Zudem war sie für die Galerie Haus Chelsea in Kampen/Sylt und als stellvertretende Geschäftsführerin der Galerie Robert Drees, Hannover tätig. Regelmäßig kuratiert und eröffnet sie Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst / Klassischer Moderne.

Publikationen (Auswahl):

Die Sensibilität der Farbe. In: Nicholas Bodde. Im Rhythmus des Farbklangs. Bremen 2015.
Unter weitem Himmel – Zur Landschaftsmalerei von Frank Zucht.
In: Frank Zucht. Hinter dichten Wolkenfeldern. Berlin, 2015
Urbane Zwischenräum. In: Wolfgang Sümmermann. Werkbuch 2004 - 2014. Bremen 2014.
Helmut Helmes - Vis-à-vis. Landschaft und Bildnisse.
In: Helmut Helmes. Oevrekatalog. Vechta 2014.
Das sehende und das tastende Auge. Helmut Helmes – Porträts in pastoser Malerei.
In: Helmut Helmes. Oevrekatalog. Vechta 2011.
Ubi Papagalli Loquuntur. In: Galerie Robert Drees (Hrsg.): Jürgen Jansen – Parrots. Ausstellungskatalog. Würzburg 2011.
Sylt – Nachklänge. Bleicke Bleicken, Burkhard von Harder, Manuel Heyer. Ausstellungskatalog. Kampen 2010.
Die Farben der Schöpfung. Ikonographische Deutung eines konstruktiven Altars. In: Städtische Galerie Danzig (Hrsg.): Nicholas Bodde. Triptychon. Bremen (Hachmannedition) 2009.
Paula Modersohn-Becker. Kunst ist doch das Allerschönste. Briefe einer jungen Künstlerin, Frankfurt (Insel/Suhrkamp) 2008.
Paula Modersohn-Becker. 13 Fragen an die Künstlerin, München u. a. (Prestel) 2007.
Barocke Emporenmalerei in Dorfkirchen des Herzogtums Sachsen-Gotha. Bedeutung, Entstehung und Gestaltung, Weimar 2006.