Invernale II – Collage der Künste zum 10. Galeriejubiläum

Malerei, Skulpturen, Objekte

Veranstaltungshinweis 
Sonntag, 27.02.2022, 15 Uhr
Führung, Sekt und Süßigkeiten
zur Finissage der Ausstellung

Ausstellungsdauer: 12.12 - 27.02.2022

In unserer Winteraccrochage lassen wir das alte Jahr mit aktuellen Werken der Galeriekünstler ausklingen. Als Auftakt kommender Präsentationen geben außerdem die Bildobjekte der diesjährigen Gastkünstler Anlass zu Dialogen von vielgestaltiger Programmatik.

Frank Piasta arbeitet im Bereich der konzeptionellen Farbmalerei. Für seine leuchtenden, in chromatischen Verläufen gestalteten Gemälde verwendet er Silikon und Pigmente, die er mit z. T. überraschenden Bildgründen kombiniert. Schillernde, transluzide Farbeindrücke sind charakteristisch für Frank Piastas Kompositionen, zugleich lässt die widerständige, mit Rakeln aufgetragene Farbe bewegte Oberflächen und fließende Bildränder entstehen. Daniel Engelbergs Werke sind zwischen Malerei und Wandskulptur angesiedelt. Sie besitzen eine erstaunlich räumliche Wirkung, ohne in die Tiefe des Bildraums einzudringen – eine Plastizität, die durch Variation und Verkürzung geometrischer Flächen entsteht. Die Dramaturgie ihrer modularen Anordnung fügt sich zu einem dynamischen Zusammenspiel leuchtender Farben und facettenreicher Formen. Auch Nicole Nickel beschäftigt sich mit der Mehrdeutigkeit von Raum. Ihre zumeist aus Holz gefertigten Objekte werden durch architektonisch anmutende Konstruktionen bestimmt. In komplexen Überlagerungen verbindet die Künstlerin abstrakte Gitterstrukturen zu mehrdimensionalen Konstellationen und stellt dabei Elemente der konstruktiven Kunst in neue, erweiterte Zusammenhänge. Annette Sauermann arbeitet mit Beton und Acrylglas, das jeweils dem massiven, in variablen Grautönen gehaltenen Material als farbintensiver Pol gegenüber steht. Die Bildhauerin führt den Blick differenziert über stille, opake Ebenen zu transparenten Flächen, die das Tageslicht in ein farbiges Leuchten verwandeln

Presse

  • Kreiszeitung, 13.12.2021

    Bremer Galerie Corona Unger bringt viel Farbe in die Winterzeit

    Turbulent waren sie, die Tage der Ausstellungsvorbereitung, sagt die Bremer Galeristin Corona Unger. Nun aber ist es geschafft - und die Winterausstellung hängt. Malerei, Skulpturen, Objekte - nun sind unter dem Titel "Invernale II" die Arbeiten von 25 Künstlern zu sehen.

    ganzer Artikel als PDF
  • Kreiszeitung, 12.02.2022

    Galerie Unger: Wie im Flug durch leuchtende Farben

    "Hier stehen gestische Positionen im Dialog mit analytischen - und sinnliche Momente wirken neben konzeptionellen Ideen", sagt Galeristin Corona Unger, für die dieses Jahr ein besonderes ist - seit zehn Jahren gibt es ihre Galerie mittlerweile.

    ganzer Artikel als PDF